Literarische Inspirationen

5 Jun

Die Lesung hat die Form einer Korrespondenz zwischen zwei weiblichen Persönlichkeiten – der englischen Kurtisane Fanny Hill, und der adligen Französin Jean-Marie, welche in der Nähe des französischen Hofes lebt. Während die Briefe der Fanny auf dem berühmten Klassiker der erotischen Literatur aus dem 18. Jh. von John Cleland basieren, sind die Briefe der Jean-Marie von Beata Sievi verfasst. Diese enthalten zahlreiche Anekdoten über die galanten Sitten und die Mode des Rokokos, wie sie in Korrespondenzen jener Epoche zu finden sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: