Archiv | Oktober, 2013

Weiblichkeit behaupten – im «entre nous» Korsett in Paris

30 Okt
Korsett prêt-à-porter Schweiz Beata Sievi atelier entre nous

Korsett „Moulin rouge“ prêt-à-porter,  Beata Sievi atelier Atelier «entre nous» bei Palais Tokyo in Paris, Bild: Ewald Vorberg

Im Oktober habe ich mich einer neuen kreativen Herausforderung gestellt. Ich habe eine Ausbildung als Visagistin bei Makup For Ever in Paris absolviert. Die Zeit war nicht nur erfüllt mit dem Erlernen von Beauty- und Fashion-Makeup-Techniken, sondern auch mit fotografischen Projekten. Paris ist eine Stadt, die mich seit Jahren inspiriert und belebt. Die Offenheit und der Humor der Menschen, der modische Flair, der von den grossen Couture Häusern ausgeht und die kulturellen Inspirationen tragen dazu bei, dass ich mich in Paris sehr zu Hause fühle.

Korsett prêt-à-porter  Beata Sievi Schweiz Ewald Vorberg 1 (2)

Korsett prêt-à-porter made by «entre nous»
Beata Sievi Inhaberin des Ateliers «entre nous» porträtiert von Ewald Vorberg

Dieser Stimmung folgt auch die Fotostrecke, die ich zusammen mit dem Fotografen Ewald Vorberg am 20. Oktober 2013 realisierte. Ewald porträtierte mich vor dem Palais Tokyo in zwei unterschiedlichen Outfits. Das erste Outfit besteht aus meinem neusten Korsett „Moulin rouge“, einem schwarzen Bleistift Jupe und einer legeren Jacke. Das Korsett ist aus einem bedruckten Stoff angefertigt, der einige bekannte Paris-Motive, wie Eifelturm und Moulin Rouge enthält und mit zarter St. Galler Spitze versehen ist. Das Korsett ist gegenwärtig in der Grösse 38 als prêt-à-porter-Artikel erhältlich. In anderen Standard-Grössen kann es als Masskonfektion oder in Feinmass bestellt werden.

Korsett prêt-à-porter Schweiz Beata Sievi atelier entre nous

Korsett prêt-à-porter made by «entre nous»
Beata Sievi, Inhaberin des Korsett-Ateliers «entre nous» in Winterthur porträtiert von Ewald Vorberg

Korsett prêt-à-porter Schweiz Beata Sievi atelier entre nous

Korsett prêt-à-porter made by «entre nous»
Beata Sievi Inhaberin des Ateliers «entre nous» porträtiert von Ewald Vorberg

Das zweite Outfit ist mein Lieblings-Business-Outfit, das sich auch für Theaterbesuche sehr gut eignet – ein leichtes Spitzenbustier und Tailleur-Kostüm, angefertigt in meinem Atelier „entre nous“.

Spitzen-Korsett prêt-à-porter  Beata Sievi Schweiz atelier entre nous

Spitzen-Korsett und massgeschneidertes Tailleur  by Beata Sievi «entre nous»

Spitzen-korsett  Beata Sievi Schweiz Ewald Vorberg 2

Beata Sievi im Spitzen-Korsett, Bild: Ewald Vorberg

Spitzen-korsett  Beata Sievi Schweiz Ewald Vorberg 3

Beata Sievi im Spitzen-Korsett, Bild: Ewald Vorberg

„Ich würde mit Yves St.Laurent sagen: Eine Frau hat kein Alter. Anders herum: Sie zeigt, dass sie Alter tragen kann. Das ist in Deutschland natürlich nicht so verbreitet, wie in allen romanischen und jüdischen Kulturen, deshalb sehen sie es auf der Madison Avenue und in Paris. Da geht es nicht primär um den sexuellen Marktwert. Es ist eher der gekonnte Umgang mit der Verletzlichkeit und Zerbrechlichkeit, das eigensinnige behaupten von Form angesichts der Vergänglichkeit. Deswegen glaube ich, wird Mode immer wichtiger. Das transzendente ist uns entrückt; die Mode umhüllt unsere Vergänglichkeit schmerzlich, zärtlich, berückend. Sie gibt ihr Form: diese Form mag überraschen oder schockieren, aber jedenfalls ist es eine Form.“

Barbara Vinken, Autorin des kürzlich erschienen Buches „Angezogen – Geheimniss der Mode“ im Gespräch mit DIE ZEIT. Zum weiterlesen klicken Sie hier.

%d Bloggern gefällt das: