Red dress by Beata Sievi Corset Artist

8 Sep
red dress zürich

Das rote Kleid – Massanfertigung und Entwurf Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

Oft werde ich von Journalisten und Kundinnen gefragt, wo ich meine elegante Garderobe – zu der auch die von mir persönlich entworfenen Couture-Kleider zählen – trage. Meine Antwort lautet stets: „Im Alltag“. Um dies zu dokumentieren bat ich kürzlich den Photographen Ewald Vorberg, mich beim Shopping in Zürich zu begleiten.

ev_20160901_dscf0984-a4-small

Das rote Kleid – Massanfertigung und Entwurf Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

Wir haben spontan das Cafetin de Buenos Aires besucht und ich habe mich vom Besitzer Tomas Reyes zum Kauf der schönen Schuhe verführen lassen. Die polnische und die argentinische Kultur sind sich ähnlich und lassen den Flirt und die daraus entstehende Leichtigkeit einer Begegnung zwischen Mann und Frau besser zu. So genoss ich es, an diesem sonnigen Nachmittag, mit Tomas Reyes Tango zu tanzen und an der Bar in seinem charmanten Lokal an der Alfred Escherstrasse 23 ein Glas Wein zu trinken.

red dress zürich

Red dress by Beata Sievi Corset Artist, Winterthur and tango-shoes from Cafetin de Buenos Aires, Zürich

ev_20160901_dscf0818-a4-small-corr

Beata Sievi Corset Artist und Tomas Reyes in Cafetin de Buenos Aires in Zürich

In Ihrem Buch „Angezogen. Das Geheimnis der Mode“ kritisiert Barbara Vinken in folgenden Worten die heutige Ablehnung der Eleganz:

„Die nicht gespielte, sondern fast aggressive Gleichgültigkeit gegen die äussere Erscheinung, die im Trend liegt, hat mit wahrer Coolness nichts zu tun. Coolness ist ein Umgang mit Wirkung: diese Gleichgültigkeit verleugnet Wirkung um einer Essenz willen und führt zu einer eigentümlicher Stillosigkeit. Der Anspruch, um seiner unverstellten Authentizität willen genommen zu werden, wie man ist, hat etwas merkwürdig Narzisstisches. Ebenso trotzig wie unelegant besteht man darauf, in höherer Mission unterwegs zu sein. Man hat wichtigeres zu tun, als sich mit nichtigen Frivolitäten zu beschäftigen und kann keine Zeit damit verschwenden, dem anderen zu gefallen – oder ihn zu schockieren. Sich in entsprechendes Verhältnis zum anderen zu setzen, ihn zu amüsieren, zu reizen, auf Distanz zu halten, raumgebend und raumschaffend zu sein – das ist der Sinn von Mode“ – und – ich füge hinzu – es ermöglicht eine heitere und genussreiche Verbindung!

Das rote Kleid kann auf Wunsch unter Berücksichtigung Ihrer Masse in meinem Atelier angefertigt werden. Ich danke Tomas Reyes und Ewald Vorberg für den schönen Nachmittag in Zürich.

ev_20160901_dscf0989-a4-small

Das rote Kleid – Massanfertigung und Entwurf Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: