Schlagwort: Silvio Grand

Das rote Tango-Korsett

Tango Mode der Jahrhundertwende - Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende – Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende - Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende – Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende - Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende – Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende - Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende – Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb

Wie es Horacio Salas betont, sollte man jedoch aus der Tatsache, dass der Tango im  Bordell geboren wurde, nicht auf seinen Charakter schließen, da künstlerische Schöpfung beinahe ausschließlich ein antagonistischer Akt ist – ein Akt der Flucht oder der Rebellion. „Man erschafft sich, was man nicht hat, was in gewissem Sinne das Objekt unserer inneren Unruhe und unserer Hoffnung ist, was uns auf magische Weise erlaubt aus der harten alltäglichen Wirklichkeit zu entkommen. (…) Es war nicht die sexuelle Not, die dem Mann in Buenos Aires  Sorgen machte – es war genau das Gegenteil. Die Sehnsucht nach Vereinigung und Liebe, die wehmütige Erinnerung an die Frau – nicht die Gegenwart eines Instrumentes seiner körperlichen Begierde“. Davon erzählen die vielen Liedtexte der Tangos eindringlich. („Sinnlich und erhaben“ – Artikel von Beata Sievi zu finden unter: http://www.rolf-und-beata.ch/aktuelles angebot)

Das Tango-Korsett

Tango Mode der Jahrhundertwende - Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende – Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende - Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende – Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende - Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende – Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende - Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende – Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende - Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende – Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende - Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb
Tango Mode der Jahrhundertwende – Tangolehrer Silvio Grand und Model von entre nous, Cindy, in der Kreation von Beata Sievi , Bild: Giorgio von Arb

Wie es scheint, ist nicht unbedingt die erotische Eroberung, sondern vielmehr das Gefühl der seelischen Einheit die Triebkraft vieler  Tänzer. Der berühmte Tänzer der goldenen Ära Juan Carlos Copes spricht von einem Moment „wunderbarer Beklemmung“, der ihm während des Tanzes die Tränen in die Augen trieb. „Wenn mir die Frau mit ihren Bewegungen so gut antwortet, dass wir auf einer großen Tanzfläche wie eine einzige Person waren, dann fühlte ich mich vollkommen durchdrungen von diesem Gefühl. Du trugst also diesen Tango in dir, diese Musik, von der du besessen warst. Es war wie eine Droge, denn ich fühlte mich in einer anderen Welt. Und in diesem Moment war es mir gleichgültig, ob das Mädchen an meiner Seite hübsch oder hässlich war, ob sie lahmte oder ob ihr ein Arm fehlte oder ein Auge. Mir war alles egal. Es war einfach etwas Erhabenes. Es war ein Ritus.“(„Sinnlich und erhaben“ – Artikel von Beata Sievi zu finden unter: http://www.rolf-und-beata.ch/aktuelles angebot)

Credits: Hairstyling: Franziska Schaufelberger Hairbox Zürich, Makeup: Katharine Tollas, www.tollas.ch Schuhe: www.tanzschue.ch, Raum: Club Silbando, Zürich.