Das letzte Stoffparadies in Zürich

8 Dez

„Es riecht nach vergilbten Hochglanzmagazinen. Die Holztheke dominiert den Raum, eine Registrierkasse thront auf ihr – beides Originale aus dem Jahr 1928. Und rundherum stapeln sich Stoffe: Kaschmir, Seide und Samt füllen den Raum fast bis zur Decke. «Das hier ist ein ganz seltener und edler Anzugstoff für Herren», sagt Rudolf Gross und rollt einen Stoffballen aus, ein in den Stoff eingewobenes Signet verrät die englische Herkunft. Er zieht einen weiteren Stoff aus dem Regal. Ein glänzender Brokat aus Italien, «der erinnert an Venedig oder Florenz», schwärmt der 80-Jährige. Als Lehrling fing Rudolf Gross in dem Stoffgeschäft Fritz Leuch an der Ohmstrasse 21 in Oerlikon an, nun schliesst der heutige Ladeninhaber und Neffe des Firmengründers Fritz Leuch das Geschäft per Ende Jahr endgültig. Über 60 Jahre hat Gross in dem Laden verbracht.“ NZZ

getimage.aspx

Als 15-Jähriger fing Rudolf Gross bei seinem Onkel im Stoffladen «Fritz Leuch» in Oerlikon seine Lehre an. (Bild:NZZ)

Stoffe Leuch Ag

Das Belle Epoque Korsett wurde aus einem Baumwolle Piqué von Leuch AG angefertigt. Auch einige anderen kostbaren Stoffe unseres Lieferanten warten auf Sie im Atelier „entre nous“. Noch bis Ende des Jahres bedient Sie Herr Rudolf Gross persönlich in seinem berühmten Stoffparadies an der Ohmstrasse in Zürich Oerlikon. Öffnungszeiten: Di-Do, 8.30-11.45 Uhr und 13.30-18.00 Uhr.

herr-gross

Herr Rudolf Gross, Bild: Beata Sievi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: