Die versteckte Lust der Frauen – Damen Salon vom 10. März 2018

14 Feb
Ninon 5

Literatur-Recherchen für den Damen-Salon vom 10. März

Die Geschichte der weiblichen Sexualität ist geprägt von Fehlinformationen, Scham und Restriktion. Erst seit kurzem ist es allgemein anerkannt, dass Lust und sexuelles Wohlbefinden der Frauen wichtig ist und eine respektvolle Untersuchung verdient. Dennoch stossen die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse, selbst in unserem aufgeklärten Zeitalter, oft auf Widerstand – vor allem dort, wo sie drohen die etablierten Machtverhältnisse umzustürzen. Viele wollen es nicht wahrhaben, dass die weibliche Sexualität genauso stark und intensiv ist, wie die männliche. Und die bis anhin als «natürlich» postulierte weibliche Monogamie wartet ebenfalls auf die gesellschaftliche Revision.

P1320271

Erotische Literatur für Frauen im Salon Bibliothek von Beata Sievi

Anderseits gibt es in der Literatur von der Aufklärung bis zur Moderne einige Werke, in denen sich die weibliche Lust – ungeachtet der Moral, oder im Zuge vorübergehender Lockerung der gesellschaftlichen Restriktionen – frei manifestierte. Es ist eine faszinierende Aufgabe nach diesen Texten zu suchen! Ich bin glücklich, dass ich für diese Forschung eine begeisterte Partnerin gefunden habe. Julia Knapp, Literaturwissenschaftlerin und begabte Sprecherin inspirierte die Idee einer künstlerischen Zusammenarbeit. Als Duo In Flagranti bieten wir gemeinsam Lesungen aus erotischer Literatur, die Frauen von heute ansprechen.

EV_20161129__DSC7492-A4

Beata Sievi – auf der Suche nach Literatur über die weibliche Lust

In Flagranti by ewald Vorberg 1

Duo In Flagranti auf der Suche nach prickelnder Literatur für die Lesungen

Bereits in den ersten Lesungen, die wir zusammen angeboten haben, stellte sich heraus, dass unsere Vorlieben unterschiedlich sind. Während ich mehr an den kulturhistorischen Hintergründen der jeweiligen Texte interessiert bin, hat Julia ein ausgeprägtes Gespür für Prickelndes – und die Begabung für eine entsprechende Interpretation.

EV_20161129__DSC7710-A5

Sprecherin Julia Knapp porträtiert von Evald Vorberg

In Flagranti by Ewald Vorberg 2

Duo In Flagranti – die erste Leseprobe. Bild: Ewald Vorberg

Da uns beiden die sexuelle Selbstbestimmung der Frauen sehr wichtig ist, diskutieren wir oft leidenschaftlich darüber, ob bestimmte Romane, die zu dem Kanon der erotischen Literatur gehören und oft männlicher Feder entstammen, den heutigen Zuhörerinnen vorgetragen werden dürfen. Und was, wenn sie kontrovers aber dennoch erregend sind? Vielleicht wohnt eine Inszenierung der Macht dem Eros immanent inne? Oder ist sie ein Resultat einer kulturellen Prägung und sollte zurückgelassen werden? Und was sagt die Philosophie und was die neurobiologische Forschung dazu? Die Recherchen führen gelegentlich dazu, dass wir die vorgetragenen Texte mit entsprechendem Kommentar versehen oder aber – wie im Fall von unserem Kabinettstück „Paradies im Boudoir“ – die Geschichte um die Details ergänzen, die aus der weiblichen Perspektive fehlen.

Ninin Zitat

Die Lesung „Paradies im Boudoir“ entführt die Zuhörer in die Epoche des Rokokos, in der die Frauen, zum ersten Mal in der Geschichte des christlichen Abendlandes, über die gleiche erotische Freiheit wie die Männer verfügten. Zwei frivole Damen suchen ihr Glück in Sinnenfreuden und im gesellschaftlichen Erfolg und stehen einander – in Briefen – beratend zur Seite.

Der Text wurde aus den Fragmenten berühmten erotischen Romane der Epoche und aus den geheimen Überlieferungen über die Kultur der Libertinage von uns beiden mit viel Fantasie und Humor komponiert. Er beinhaltet – in der Version, die wir am 10. März präsentieren – einige Passagen, die man Männern beim besten Willen nicht vortragen kann. Deshalb ist dieses Datum den Damen vorbehalten. Zudem ist die Lesung um ein Spiel mit betörenden Düften und um ausgewählte Werke der erotischen Kunst bereichert. Im Anschluss diskutieren wir ganz entre nous, welche der libertären Szenarien auch für eine Frau von heute inspirierend sind.

Ort : Salon Bibliothek von Beata Sievi, Preis : CHF 85 pro Person inkl.  aphrodisierendes Apero riche, Prosecco à discretion,  Café und Dessert. Anmeldung: atelier@beatasievi.ch

In Flagranti by ewald Vorberg 3

Julia Knapp und Beata Sievi – In Flagranti. Gewagte Literatur im Abendkleid.

Mehr Informationen zum Duo In Flagranti finden Sie hier.

Wir bedanken uns beim Ewald Vorberg für die einfühlsamen photographischen Aufnahmen!

 

ROTES SPITZENKORSETT

20 Jan
Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

Schon immer war es mein Anliegen meinen Kundinnen ein Korsett anbieten zu können, das romantische Eleganz und Trage-Komfort miteinander verbindet. Das im Jahr 2016 entwickelte Spitzenkorsett „Secret lover“ ist eine Kostbarkeit, die diese Ansprüche im höchsten Masse erfüllt. Auf Wunsch von meinen Kundinnen ist das Modell nun auch in einer nicht transparenten Version erhältlich. Exklusive St.Galler-Spitze ist bei diesem Korsett gänzlich mit einem dunklen Seidentüll unterlegt. Das raffinierte Oberteil kann somit sowohl für ein intimes Rendezvous als auch für einen Gala-Anlass getragen werden.

Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

Der Herstellungsprozess, erfordert im Durchschnitt 35 Stunden Handarbeit. Bei Kundinnen, die bereits ei Korsett von mir besitzen, entfallen die Kosten der Schnittentwicklung. Die St.Gallerspitze ist auch in anderen Farben erhältlich.

Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze und Stola aus Satin und Kunstpelz – Massanfertigung bei Beata Sievi 

Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist

Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

Korsett-Dekoration – Unterrichts-Impressionen

13 Jan
Dekorationskurs 3

Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur – Bild: Bernhard Holdener

Im Dezember fand mein neuer Korsett-Handwerk Kurs, der an Fachpersonen mit Erfahrung in der Korsettherstellung gerichtet war. Zwei Damenschneiderinnen und eine begabte Hobbyschneiderin haben in dem Kurs ein ganz besonderes Unterbrustkorsett angefertigt. Das Korsett war als Musterstück gedacht, an dem viele verschiedene anspruchsvolle Dekorationstechniken demonstriert wurden.

Dejorations Kurs Beata Sievi Corset artist

Kurs in Korsett-Anfertigung von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur

Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur

Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur

Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur - Bild: Bernhard Holdener

Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur – Bild: Bernhard Holdener

Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur - Bild: Bernhard Holdener

Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur – Bild: Bernhard Holdener

Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur - Bild: Bernhard Holdener

Kurs in Korsett-Anfertigung von Beata Sievi in Winterthur – Bild: Bernhard Holdener

Kurs in Korsett-Anfertigung von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur - Bild: Bernhard Holdener

Kurs in Korsett-Anfertigung von Beata Sievi Corset Artist  – Bild: Bernhard Holdener

Kurs in Korsett-Anfertigung von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur - Bild: Bernhard Holdener

Kurs in Korsett-Anfertigung von Beata Sievi t in Winterthur – Bild: Bernhard Holdener

Anspruchsvolle und originelle Dekorationstechnik gehört zu meinen Vorlieben – daher hat mir der Kurs besondere Freude bereitet. Auch schätze ich den Austausch mit den Fachkolleginnen und sehe gerne, wie sie das Wissen, das ich ihnen vermittle, mit Engagement und Begebung umsetzen.

Dekorationskurs 2

Beata Sievi Corset Artist in ihrem Atelier in Winterthur – Bild: Bernhard Holdener

Der nächste Dekorations-Kurs ist für 24. März vorgesehen. Nähere Informationen finden Sie  hier: Dekorative Techniken – Gruppenseminar März 2018 Über alle meine Kurse informiert die Homepage: www.ecoleducorset-entrenous.com.

Gewagte Literatur im Abendkleid mit dem Duo In Flagranti.

20 Dez
"Paradies im Boudoir" - geistvolle Erotik und Gaumenfreuden mit dem Duo In Flagranti

„Paradies im Boudoir“ – geistvolle Erotik und Gaumenfreuden mit dem Duo In Flagranti

Am 16. Dezember fand in meiner Salon-Bibliothek die literarische Soiree „Paradies im Boudoir“ statt. Vier Paare aus dem Kundenkreis genossen das kleine Kabinettstück und die sinnliche Atmosphäre. Einige Damen trugen Korsetts und haben damit zur festlichen Atmosphäre des Abends beigetragen. Da sich einige Personen für diesen Abend gern angemeldet hätten, wenn er zum anderen Zeitpunkt stattfinden würde, werde ich am 10. März 2018 (Ladies only) und am 5. Mai 2018 (für Paare)  die Soiree noch mal anbieten. Ist es nicht ein Anlass, mit dem Sie Ihre Liebste oder Ihren Liebsten gern überraschen würden? Auf Anfrage sende ich Ihnen umgehend einen passenden Geschenk-Gutschein dazu. Und in nachfolgenden Zeilen gebe ich Ihnen einen Einblick in das Geschehen…

Anna

In flagranti. Gewagte Literatur im Abendkleid.

Die Lesung „Paradies im Boudoir“ entführt die Zuhörer in die Epoche des Rokokos. Zwei frivole Damen suchen ihr Glück in Sinnenfreuden und im gesellschaftlichen Erfolg. Bei zahlreichen erotischen Abenteuern stehen sie einander – in Briefen – beratend zur Seite. Jede scheint, wie die Epoche es gebietet – die Herrin über ihre Gefühle zu sein. Doch unerwartet durchkreuzt eine leidenschaftliche Begegnung die vorgefassten Pläne und lässt das Glück der freien Liebe anzweifeln.

Die Briefe der englischen Kurtisane Fanny Hill stammen aus dem berühmten Klassiker der erotischen Literatur von John Cleland, das im Jahr 1742 für Skandal sorgte, wenn auch er aus heutiger Sicht nicht als obszön sondern als sprachlich raffiniert bezeichnet werden kann. Die Briefe der Französin Marie-Jeanne entstammen unserer eigenen Feder und beinhalten geheime Überlieferungen über die galanten Sitten des französischen Rokokos und über die Kultur der Libertinage.

Vorspeise

„Paradies im Boudoir“ -erotische Kunst und Gaumenfreuden mit dem Duo In Flagranti

In der fundierten kultur-historischen Einführung in den Abend erfahren Sie einiges unsere Recherchen und über die Hintergründe der Kultur, die nicht so sehr die Liebe, sondern die freie Sinnlichkeit idealisierte. Während man im Zusammenhang mit Rokoko oft die höfische Verschwendung und die ausschweifende Moral getadelt wird, vergisst man, dass die Kultur der Libertinage in der philosophischen Strömung der Aufklärung gründet. Sie will eine Stellung gegen die Einschränkungen der christlichen Sexualmoral beziehen und den von der Aufklärung errungenen Anspruch des Menschen auf irdisches Glück durch das ungehemmte Ausleben der Sexualität einlösen. Das Spektrum reicht von der verschlüsselten Sprache der Blumen und Fächer, welche der Begegnung zwischen Mann und Frau eine erotisierende Spannung verleiht, bis zu einer sinnlichen Orgie.

rose

„Paradies im Boudoir“ – ein Abend, der alle Sinne anregt

In Anlehnung an die Raffinesse der sinnlichen Kultur der Libertinage, haben wir in unsere Lesung um ein Spiel mit betörenden Düften bereichert. Zudem darf sich ein Auge an den ausgewählten Werken der erotischen und der kulinarischen Kunst erfreuen. Die sorgfältig und eigenhändig vorbereiteten Speisen bieten gleichzeitig angenehme und anregende Geschmackserfahrungen.

„Paradies im Boudoir“ – geistvolle Erotik und Gaumenfreuden mit dem Duo In Flagranti

"Paradies im Boudoir" - geistvolle Erotik und Gaumenfreuden mit dem Duo In Flagranti

„Paradies im Boudoir“ – geistvolle Erotik und Gaumenfreuden mit dem Duo In Flagranti

"Paradies im Boudoir" - geistvolle Erotik und Gaumenfreuden mit dem Duo In Flagranti

„Paradies im Boudoir“ – geistvolle Erotik und Gaumenfreuden mit dem Duo In Flagranti

„Paradies im Boudoir“ – geistvolle Erotik und Gaumenfreuden mit dem Duo In Flagranti

Vergessen sie den Alltag und begeben sie sich mit uns auf eine Zeitreise in eine Welt, die Sinnesfreuden zum Kult erhoben hat!

Samstag, 10. März 2018 – Ladies only – Preis: CHF 85/ pro Person, inkl. aphrodisirendem Apero riche und Prosecco à discretion

for ladies 1

Erotische Literatur und apero riche for ladies only!

Samstag, 5. Mai 2018 um 18.00 Uhr – für Paare (Max. 8 Personen) Preis: CHF 120/ pro Person, inkl. aphrodisirendem Souper und Prosecco à discretion

10 alles zusammen

Gewagte Literatur und ein aphrodisirendes Menu mit dem Duo In flagranti.

Anmeldung / Gutscheinanfragen an atelier@beatasievi.ch.  Ort: Salon-Bibliothek von Beata Sievi in Winterthur. Die genaue Adresse wird bei der Anmeldung angegeben.

Bibliothek 2

Selbstverständlich können Sie diesen Abend bei uns auch für Ihren Freundeskreis bestellen. Mehr Informationen über die Angebote von Duo In Flagranti finden Sie hier.

"Paradies im Boudoir" -Lesung aus erotischer Literatur  mit dem Duo In Flagranti in Winterthur

„Paradies im Boudoir“ – Lesung aus erotischer Literatur mit dem Duo In Flagranti in Winterthur

In flagranti

Beata Sievi und Julia Knapp – Duo In flagranti. Gewagte Literatur im Abendkleid.

 

 

 

Verführerisches Unterbrustkorsett

22 Okt

 

Verführerisches Unterbrustkorsett angefertigt von Beata Sievi Corset Artist

Jedes meinen Korsetts erhält sein individueller Charakter durch die Dekorationen, die in mehrstündiger Handarbeit angebracht werden. St.Galler-Spitze von renommiertem Produzenten Forster Rohner bietet unzählige Möglichkeiten ein Korsett romantisch oder verspielt zu gestalten. Die neusten Bilder zeigen eine aparte Kombination von Netzt-Tüll und grossen Stickerei-Motiven.

Verführerisches Unterbrustkorsett angefertigt bei Beata Sievi Corset Artist

Verführerisches Unterbrustkorsett angefertigt von Beata Sievi Corset Artist

Verführerisches Unterbrustkorsett angefertigt bei Beata Sievi Corset Artist

Verführerisches Unterbrustkorsett angefertigt von Beata Sievi Corset Artist

Verführerisches Unterbrustkorsett angefertigt bei Beata Sievi Corset Artist

Verführerisches Unterbrustkorsett angefertigt von Beata Sievi Corset Artist

Verführerisches Unterbrustkorsett angefertigt bei Beata Sievi Corset Artist

Verführerisches Unterbrustkorsett angefertigt von Beata Sievi Corset Artist

Verführerisches Unterbrustkorsett angefertigt bei Beata Sievi Corset Artist

Verführerisches Unterbrustkorsett angefertigt von Beata Sievi Corset Artist

 

« Paradies im Boudoir » – Abend für Liebhaber geistvoller Erotik im Dezember

14 Okt
12 bea_belle_209

Opulente Kreation für die Lesung aus der frivolen Rokoko Literatur – Beata Sievi Corset Artist, Bild: Stanislav Kutac, 2011

In den vergangenen 18 Jahren meiner künstlerischen Tätigkeit, interessierte ich mich nicht nur für Korsett-Design. Es war immer aufs Neue faszinierend zu erforschen, mit welchen Szenarien, mit welchem Lebensgefühl und mit welchen Phantasien das Tragen des Korsetts in der Vergangenheit verbunden war. Da ich neben der Haute Couture lebhaftes Interesse für erotische Literatur, Philosophie und Theaterregie pflege, entstanden unter meiner Leitung viele kleine Kabinettstücke, die alle diese Elemente verbinden. Sie hatten immer das Thema, wie das bekannte Spiel der Verführung immer wieder aufs Neue arrangiert und erlebt werden kann.

P1140867

„Paradies im Boudoir“ – Soiree von Beata Sievi, gewidmet der Kultur der Libertinage, 2011

Da ich seit einiger Zeit einen Salon der Philosophie des Eros führe, in dem die philosophische und psychologische Auseinandersetzung mit Liebe und Sinnlichkeit im Fokus steht, sind die leichten Soireen für erotische Literatur in Hintergrund getreten. Nun möchte ich, dem Wunsch von Vielen folgend, wieder zum Genuss der erotischen Literatur zurückkehren.

Eine glückliche Schicksalsfügung führte mich mit der Literaturwissenschaftlerin und überaus begabten Sprecherin Julia Knapp zusammen. Gemeinsam bilden wir das „Duo Inflagranti – gewagte Literatur im Abendkleid“ und bieten im privaten Rahmen, Lesungen aus dem Kanon der erotischeren Literatur, lebendig interpretiert und in entsprechend sinnlicher Mode angeboten.

P1140812

Erotische Literatur im Abendkleid

"Paradies im Boudoir" - Soiree von Beata Sievi, gewidmet der Kultur der Libertinage, 2011

„Paradies im Boudoir“ – Soiree von Beata Sievi, gewidmet der Kultur der Libertinage, 2011

In den vielen Jahren meiner Tätigkeit hat ein Thema, das mehrfach und unterschiedlich inszeniert wurde, am meisten begeistert. Es war die Korrespondenz zweier frivoler Damen über die sinnlichen Abenteuer und Sitten des Rokokos. Diese Lesung, um neue pikante Anekdoten bereichert, haben wir in unser Programm wieder aufgenommen!

Ich freue mich Ihnen einen besonderen Anlass anbieten zu dürfen:

„Paradies im Boudoir – Abend für Liebhaber geistvoller Erotik“

Salon mit dem Duo „Inflagranti“ – Beata Sievi und Julia Knapp

Samstag 16. Dezember 2017, 19 – 22 Uhr

In der intimen Atmosphäre meiner Bibliothek werden Sie einen Einblick in die erotische Literatur, die Mode und die Gaumenfreuden des Rokokos erhalten. Obschon die Sprache nie an die Grenzen des guten Geschmacks stösst, hat der Inhalt der Lesung durchaus das Potential, auch die Erfahrenen unter Ihnen zu ergreifen! Die ausgewogene Verflechtung von Wort und Gesellschaftsspiel versetzt die Gäste in eine vergangene Welt, in der alles dazu dient, die Lust zu leben und als Form der Kunst zu kultivieren. Der Abend vom 16. Dezember ist ausschliesslich für Paare reserviert. Selbstverständlich dürfen die Damen an dem Abend ihre Korsetts ausführen!

Preis: CHF 120/ pro Person, inkl. aphrodisirendes Apéro riche und Prosecco

IMG_7057

„Paradies im Bodoir“ mit Duo Inflagranti – genussreiche Verflechtung von Gaumenfreuden und erotischem Text

Anmeldung bis: 20. November 2016 an atelier@entrenous.ch – Anzahl der Teilnehmenden ist auf 8 Personen begrenzt. Ort: Salon von Beata Sievi in Winterthur. Genaue Adresse wird bei der Anmeldung angegeben.

EV_20161129__DSC7164-A6 retuschiert heller 4

„In Flagranti – gewagte Literatur im Abendkleid“ – Beata Sievi und Julia Knapp

IMG_7059

„Die Probe eines Genusses ist seine Erinnerung.“ – Jean Paul

 

„Tränen des Eros“

10 Aug
Mass Korsett-Anfertigung von Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

„Tränen des Eros“ – individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

Giardino Gusti in Verona

Giardino Gusti in Verona – eine Inspiration für den Stoffdesign ?

Romantische Liebe wird heute vor allem mit geteilter Euphorie und einem intensiven Glücksgefühl assoziiert. Wer ohne Gegenseitigkeit liebt, wird als unglücklich, emotionell unreif und therapiebedürftig angesehen. Diese Auffassung der Liebe, welche die Ökonomie des Wohlbefindens und das Diktat der Reziprozität in Vordergrund stellt, zeugt von einem kulturellen Wandel der sich in den letzten 100 Jahren vollzogen hat.

"Tränen des Eros" - individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

„Tränen des Eros“ – individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

Als ich im Frühjahr beauftragt wurde, eine einzigartige Korsett-Kreation „Tränen des Eros“ anzufertigen, nahm ich es als Anlass, über den Liebesschmerz zu reflektieren. Dabei zog ich vor allem den französischen Philosophen Jean-Luc Marion zur Rate. In seinem Essay „Das Erotische. Ein Phänomen“ stellt Marion eine unzeitgemässe Frage nach der Berechtigung einer Liebe, welcher keine Sicherheit der Erwiderung vorausgeht: – „Kann ich selbst als erster lieben, ich zuerst?“. In seinen Augen besteht daran kein Zweifel – im Gegenteil – was heute oft als Schwäche bezeichnet wird, definiert der Autor als ein Zeichen der einzigen wahren Liebe, die nichts mit einer Einschränkung der Freiheit gemeinsam hat. „Die unvergleichbare und unwiderlegbare Souveränität des Liebens erhält ihre Macht daraus, dass sie sich so wenig von der Reziprozität tangieren lässt, wie sie sich von der Gegenleistung für eine Investition anstecken lässt“

"Tränen des Eros" - romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist

„Tränen des Eros“ – romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist – Auswahl der Dekorationen

"Tränen des Eros" - individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

„Tränen des Eros“ – individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist – Auswahl der Motive und Dekorationen

"Tränen des Eros" - individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist - Auswahl der Motive und Dekorationen

„Tränen des Eros“ – individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist – Auswahl der Motive und Dekorationen

"Tränen des Eros" - romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist

„Tränen des Eros“ – romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist

Der französische Philosoph ist der Überzeugung, dass Liebe nicht erwidert werden muss um als vollendet empfunden zu werden – wie ein Geschenk, der an seinem Wert nichts verliert, auch wenn er nicht angenommen wird. Allen Menschen, die in unerwiderter Liebe ein Verlust sehen wollen, gibt er zu bedenken, dass nur derjenige verliert, der sich der Liebe entledigt. Dem Liebenden bleibt hingegen das wichtigste – die Liebe selbst – erhalten, wenn immer er sich dafür entscheidet. Ohne Gegenleistung und ohne Rücksicht auf das eigene Wohlergehen zu lieben bedeutet somit ein Wagnis und ist der grösste Liebesbeweis.

"Tränen des Eros" - individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist - Auswahl der Motive und Dekorationen

„Tränen des Eros“ – romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist

"Tränen des Eros" - romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist

„Tränen des Eros“ – romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist

Eine wahre Hingabe kann nur jemand erfahren, der den Anspruch auf die Kontrolle über seine Gefühle aufgegeben hat. Die Ohnmacht der Vernunft zu akzeptieren und den eigenen Empfindungen zu vertrauen fällt uns in der rationalisierten und technisierten Welt von heute oft schwer. Für Jean-Luc Marion hat die Abwesenheit der Vernunft in Sachen Liebe etwas Natürliches: „Der Liebe mangelt es an Vernunft in dem Masse, wie es einem an Luft mangelt, je höher man auf den Berg steigt. Die Liebe weist die Vernunft nicht zurück, sondern die Vernunft selbst weigert sich, bis dahin zu gehen, wo der Liebende hingeht“.

P1040404

„Tränen des Eros“ – romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist – Kreations-Prozess

"Tränen des Eros" - romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist

„Tränen des Eros“ – romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist

Dass eine solche Liebe ein Risiko des Schmerzes in sich birgt liegt auf der Hand. Anderseits, nur wer die Tränen umarmen kann, wird auch die Wonnen der erotischen Verschmelzung auskosten können. Darüber dachte ich, als mich meine Kundin aufforderte in ihrem Korsett eine Bluttropfen-Spur gestalterisch anzudeuten. Die Verletzlichkeit ist in jeder Leidenschaft immanent eingeschlossen. In einer Welt, in dem Eros lediglich als angenehmes sexuelles Arrangement betrachtet wird, ist die Liebe bedroht. Ist nicht Ihre Verteidigung eine Aufgabe der Kunst und der Philosophie?

"Tränen des Eros" - Kundin posiert für Fotoaufnahmen in einem romantischen Garten in Winterthur, Bild: Beata Sievi

„Tränen des Eros“ – Kundin posiert für Fotoaufnahmen in einem romantischen Garten in Winterthur, Bild: Beata Sievi

Eine längere Version dieses Artikels ist in meinem philosophischen Blog zu finden. Wenn Sie sich für das Thema „Liebesschmerz“ interessieren, empfehle ich Ihnen mein Salon vom 4. November, der schwierigen Liebe gewidmet ist. Details finden Sie hier.

%d Bloggern gefällt das: