Archive | Rokoko Soirée Vorbereitungen RSS feed for this section

Die letzten Kreationen dieses Jahres

17 Dez

Noch vor Weihnachten werde ich zwei Interessante Kreationen fertigstelen. Ein Boudoir-Unterbrustkorsett für intime Momente zu zweit und ein Korsett aus Jeans-Stoff mit St.Galler-Stickerei und einem passenden Jupe – für einen eleganten Ausgang. Beides für die gleiche Dame! Handerkliche Herausforderung und ungefähr 80 Arbeitsstunden für mich. Hier einige Eindrücke von dem kreativen Prozess.

schwarz-rot-belle-epoque

Entwurfsphase: Suche nach Stoff und Spitze passend zu einem verführerischen BH.

P1020812 fra.jpg

Anprobe des Unterbrustkorsetts bei beata Sievi Corset Artist

p1020890

Individuelle Gestaltung des Korsetts – Beata Sievi Corset Artist

p1020822

St. Galler-Spitze aus meiner Kollektion, gestickt auf Wunsch der Kundin in roter Farbe

p1020876

Annähen der Spitze – 4 Stunden handarbeit von Beata Sievi Corset Artist

P1020877.jpg

Boudoir-Korsett nach Mass – Beata sievi Corset Artist, Winterthur

P1020922.jpg

Letzte Arbeiten am Unterbrustkorsett für eine Kundin – Beata Sievi Corset Artist

Besondere herausforderung beim Jeans-Korsett stellte der Zuschnitt und die Verbindung der grossen Stickerei-Motive. Um möglichst harmonisches Bild zu erreichen habe ich mich entschieden die Motive teilweise nachzusticken und eine Atrappe Schnürung in der vorderen Mitte anzubringen. Aus das Endresultat bin ich sehr gespannt!

p1020454

Korsett für einen eleganten Ausgang – aus Jean-Stoff und Spitze, Beata Sievi

p1020438

Handarbeit bei Massanfertigung eines Korsetts von Beata Sievi

p1020443

Couture corset-work by Beata Sievi Corset Artist

p1020779

Korsett-Verzierung mit St.Galler-Spitze

P1020774.jpg

Korsett-Massanfertigung – 35 Stunden Arbeit, Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

 

Verführerische Spitzenkorsetts

14 Dez
beata-sievi-by-ewald-vorberg

Beata Sievi in der eigenen Couture-Creation, Bild: Ewald Vorberg

In den letzten warmen Herbsttagen fotografierte mich Ewald Vorberg beim Shopping in Zürich. Elegante Kleider sind ein Lebensgenuss und ich geniesse es, sie auch im Alltag zu tragen.

ev_20160901_dscf1059-a4-small

Beata Sievi Corset Artist in her own couture creation. Photography: Ewald Vorberg

Das schwarze Spitzenbustier gehört seit Jahren zu den beliebtesten Kreationen, die bei mir bestellt werden, da es einen etwas höheren Tragekomfort bietet als ein traditionelles Korsett. Der schwarze Rock aus Seidentaft ist ebenfalls massgefertigt und auch dieses Modell erfreut sich grosser Beliebtheit bei meinen Kundinnen.

3

Spitzenkorsett und Jupe von Beata Sievi, Winterthur

Kürzlich durfte ich einen Cocktail-Jupe für eine Kundin anfertigen, die viele gesellschaftliche Anlässe besucht und auf eine elegante Erscheinung grossen Wert legt. Sie kombiniert den Rock mit einem Spitzenkorsett. Da die zarte St.Galler Spitze mit einem Baumwolle-Tüll unterlegt ist, schimmert die Haut nur leicht durch. Daher kann das Korsett sowohl zum Ausgehen, als auch im privaten Rahmen als verführerisches Dessous getragen werden.

p1020526

Korsett aus St.Galler Spitze by Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

6

Spitzenkorsett, Massanfertigung: 35 Stunden, Beata Sievi Corset Artist

Aber es gibt auch andere aparte Kombinationen. Das Bustier, das auf dem Bild unten gezeigt wird, wurde in der Grösse 36-38, Cup C/D für eine Modenschau gefertigt und ist sofort erhältlich. Reservationen und Anfragen senden Sie bitte an: atelier@entrenous.ch.

10

Spitzenbustier, pret-a-porter, CHF 1290

Massangefertigtes Dirndl für Oktoberfest

18 Nov
p1010357

Anprobe eines Mieder für Oktoberfest bei Beata Sievi Corset Artist in Winterthur

Wir befinden uns am Anfang des 21. Jahrhunderts und es überrascht, dass Trachtenbekleidung wieder im urbanen Modekontext auftaucht: Trachtenblusen und Röcke und Lederhose zieren im Oktober viele Schaufenster der Modegeschäfte. Das wichtigste Kleidungsstück in der weiblichen traditioneller Bekleidung bleibt Dirndl. Vorteil des Dirndls ist, dass es zeitlos ist und nicht aus der Mode kommen kann, andererseits wird es vorwiegend als Anlasskleidung und somit nur selten getragen. Als mich mein Model und langjährige Kundin, Daniela, beauftragte für sie ein Dirndl für Oktoberfest zu entwerfen und anzufertigen, war mir klar, dass es sich um ein Outfit handelt, der nicht nur ein mal im Jahr Freude bereiten soll.

p1010407

Oktoberfest Dirndl, Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

 

p1010371

Mieder für Oktoberfest angefertigt von beata Sievi Korset Arist, Winterthur

 

Die Tatsache, dass die Trachtenmode in der Gegenwart wieder so populär ist, hat verschiedene soziologische Gründe. Wirtschaftsexperten sehen darin die wachsende Sehnsucht nach beständigen Werten in der Zeit von wirtschaftlichen Krisen und wachsender Unsicherheit. Die innere Haltung, die mit dem äusseren Erscheinungsbild einer Tracht einhergeht orientiert sich an solchen Werten wie einfaches Leben, Naturverbundenheit und natürliche  Herzensbildung, die aus unserer Welt zunehmend verschwinden. Andererseits wird der Trachtentrend stark durch Internet verbreitet und kann auch als Normcore-trend der modischen Eliten verstanden werden. „War es zuvor eines der schlimmsten Dinge normal zu sein, so gehe es jetzt um Anpassung.“ (H. Suntinger – Stil-Bibel Tracht)

Dirndl für Daniela, angefertigt von Beata Sievi Korset Artist, Oktober 2016

Dirndl für Daniela, angefertigt von Beata Sievi Korset Artist, Oktober 2016

 „Das Dirndl hätte die Moden nicht überdauert, würde es neben der zeitlosen Grundform nicht auch einen starken Charakter und Spielraum für individuelle Interpretationen ausweisen: Wird der uniforme Grundschnitt in seine einzelnen Teile zerlegt – Oberteil, Rock, Bluse und Schürze – dann ergibt sich eine erstaunliche Vielfalt möglicher Variationen. Vordergründige Stillelemente sind Farben, Dessins und Stoffe. Gestalterischen Spielraum darüber hinaus bieten verschiedene Verschluss- und Ausschnittvarianten sowie Zierelemente.“ (Hildegard Suntinger – „Stil-Bibel Tracht.“)

Dirndl für Daniela, angefertigt von Beata Sievi Korset Artist, Oktober 2016

Dirndl für Daniela, angefertigt von Beata Sievi Korset Artist, Oktober 2016

p1010398

Oktoberfest Dirndl, Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist in Winterthur

Das ideale Dirndl ist nach wie vor massgeschneidert – es war ein schöner Moment Daniela in ihrem neuen Outfit kurz vor dem Oktoberfest zu fotografieren. Ich bin überzeugt, dass Sie damit nicht nur auf dem Münchner Wiesen sondern sogar bei Salzburger Festspielen einen guten Eindruck machen würde.

daniela-in-dirndl-by-beata-sievi

Massangefertigtes Dirndl für Oktoberfest, Beata Sievi Corset Artist Winterthur, Schweiz

Oktoberfest Dirndl Schweiz

Dirndl für Daniela, angefertigt von Beata Sievi Korset Artist, Oktober 2016

 

p1010565

Dirndl für Daniela, angefertigt von Beata Sievi Korset Artist, Oktober 2016

 

p1010561

Dirndl für Oktoberfest, angefertigt von Beata Sievi Korset Artist, Oktober 2016

Interessante Lektüren zum Thema Tracht und Trachten Couture:

trachten-1

Traditional Couture – Georg Hohenberg

trachten-2

Traditional Couture by Gregor Hohenberg

Red dress by Beata Sievi Corset Artist

8 Sep
red dress zürich

Das rote Kleid – Massanfertigung und Entwurf Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

Oft werde ich von Journalisten und Kundinnen gefragt, wo ich meine elegante Garderobe – zu der auch die von mir persönlich entworfenen Couture-Kleider zählen – trage. Meine Antwort lautet stets: „Im Alltag“. Um dies zu dokumentieren bat ich kürzlich den Photographen Ewald Vorberg, mich beim Shopping in Zürich zu begleiten.

ev_20160901_dscf0984-a4-small

Das rote Kleid – Massanfertigung und Entwurf Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

Wir haben spontan das Cafetin de Buenos Aires besucht und ich habe mich vom Besitzer Tomas Reyes zum Kauf der schönen Schuhe verführen lassen. Die polnische und die argentinische Kultur sind sich ähnlich und lassen den Flirt und die daraus entstehende Leichtigkeit einer Begegnung zwischen Mann und Frau besser zu. So genoss ich es, an diesem sonnigen Nachmittag, mit Tomas Reyes Tango zu tanzen und an der Bar in seinem charmanten Lokal an der Alfred Escherstrasse 23 ein Glas Wein zu trinken.

red dress zürich

Red dress by Beata Sievi Corset Artist, Winterthur and tango-shoes from Cafetin de Buenos Aires, Zürich

ev_20160901_dscf0818-a4-small-corr

Beata Sievi Corset Artist und Tomas Reyes in Cafetin de Buenos Aires in Zürich

In Ihrem Buch „Angezogen. Das Geheimnis der Mode“ kritisiert Barbara Vinken in folgenden Worten die heutige Ablehnung der Eleganz:

„Die nicht gespielte, sondern fast aggressive Gleichgültigkeit gegen die äussere Erscheinung, die im Trend liegt, hat mit wahrer Coolness nichts zu tun. Coolness ist ein Umgang mit Wirkung: diese Gleichgültigkeit verleugnet Wirkung um einer Essenz willen und führt zu einer eigentümlicher Stillosigkeit. Der Anspruch, um seiner unverstellten Authentizität willen genommen zu werden, wie man ist, hat etwas merkwürdig Narzisstisches. Ebenso trotzig wie unelegant besteht man darauf, in höherer Mission unterwegs zu sein. Man hat wichtigeres zu tun, als sich mit nichtigen Frivolitäten zu beschäftigen und kann keine Zeit damit verschwenden, dem anderen zu gefallen – oder ihn zu schockieren. Sich in entsprechendes Verhältnis zum anderen zu setzen, ihn zu amüsieren, zu reizen, auf Distanz zu halten, raumgebend und raumschaffend zu sein – das ist der Sinn von Mode“ – und – ich füge hinzu – es ermöglicht eine heitere und genussreiche Verbindung!

Das rote Kleid kann auf Wunsch unter Berücksichtigung Ihrer Masse in meinem Atelier angefertigt werden. Ich danke Tomas Reyes und Ewald Vorberg für den schönen Nachmittag in Zürich.

ev_20160901_dscf0989-a4-small

Das rote Kleid – Massanfertigung und Entwurf Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

Ausstellung im Globus und Kurzvortrag über das Korsett-Handwerk

6 Sep
p1010274

Korsett-Ausstellung von Beata Sievi im Globus Glattzentrum

In den nächsten Tagen bin ich zu Gast in der Lingerie Abteilung des Globus Glattzentrum. Für alle, die mich noch nicht kennen ist es eine perfekte Gelegenheit sich über mein Kunsthandwerk und über eine Möglichkeit der Korsett-Massanfertigung bei mir aussführlich zu orientieren. Selbstverständlich freue ich mich auch bekannte Gesichter zu sehen!

p1010277

Ausstellung von Beata Sievi Corset Artist in Globus Glattzentrum

 Ausstellung-Beschreibung

Beata Sievi ist die einzige, auf Massanfertigung hochwertiger Korsetts spezialisierte Corsetière in der Schweiz. Ihre Kreationen schöpfen aus den Geheimnissen der 400-jährigen Geschichte dieses traditionellen Kunsthandwerks. Dank kostbarer Materialien, optimaler Passform und perfekter Verarbeitung sind ihre Korsetts auch für Frau von heute ein raffiniertes Accessoire im Spiel der Verführung.

Beata Sievi lädt Sie am Samstag, 10. September: 13:30 – 14:00 Uhr und 15:30 – 16:00 zu einem Kurzvortrag „Eine Form die verführt“ ein. Zudem haben Sie eine Möglichkeit von 16.00 bis 19.00 Uhr die Ausstelung anzusehen und individuelle Fragen zu stellen.

Ort: Lingerie Abteilung vom Magazine zum Globus, Glattzentrum, Einkaufszentrum Glatt, 8301 Glattzentrum

p1010290-bd

Beata Sievi Corset Artist in der Lingerie Abteilung von Globus Glattzentrum

Die verborgenen Früchte – das rote Korsett im Objektiv von Stephan Brauchli

21 Jul
Korsett Schweiz

Corset „Contessa Rouge“ by Beata Sievi Corset Artist, Photography: Stephan Brauchli

20130511-_Q9T3300-Zoi blog

Korsett von Beata Sievi als Mittel der Verführung, Bild: Stephan Brauchli

„Der Maler Novalis war jung verheiratet mit Maria, einer Spanierin, in die er sich verliebt hatte, weil sie dem Gemälde glich, das ihm von allen am liebsten war: der -Nackten Maja von Goya. Sie zogen nach Rom. Als Maria das Schlafzimmer sah, klatschte sie voll kindlicher Freude in die Hände und bewunderte die luxuriösen venezianischen Möbel mit ihrer wundervollen Einlegearbeit in Perlmutt und Elfenbein. In jener ersten Nacht auf dem monumentalen Bett, für die Frau eines Dogen gemacht, bebte Maria vor Lust und streckte die Glieder, bevor sie sie unter den feinen Laken verbarg.“

20130511-_Q9T2941(1) blog

Corset „Contessa Rouge“ by Beata Sievi Corset Artist, Photography: Stephan Brauchli

20130511-A0011435-2-RC blog

Massangefertigtes Korsett von Beata Sievi,  Foto: S.Brauchli, Makeup & hair: K.Tollas

„Doch nicht ein einziges Mal zeigte sie sich ihrem Ehemann vollständig entkleidet. Denn erstens war sie Spanierin, zweitens Katholikin und drittens durch und durch spießbürgerlich. Bevor miteinander geschlafen wurde, mußte das Licht gelöscht werden.

Novalis, der vor dem Bett stand, betrachtete sie mit zusammengezogenen Brauen, beherrscht von einem Wunsch, den auszusprechen er sich scheute: Er wollte sie sehen, sie bewundern. Trotz jener Nächte im Hotel, in denen sie auf der anderen Seite der dünnen Wände fremde Stimmen hören konnten, kannte er sie noch immer nicht ganz. Was er erbat, war nicht die Laune eines Liebenden, sondern der Wunsch eines Malers, eines Künstlers. Seine Augen hungerten nach ihrer Schönheit. Maria weigerte sich errötend, ein wenig böse, weil ihre zutiefst eingewurzelten Vorurteile verletzt wurden.“

Little Red Corset

Massangefertigtes Korsett von Beata Sievi, Model Zoi photografiert von Stephan Brauchli

„Aber er ließ sich nicht abweisen. Sie müsse ihre kleinbürgerlichen Skrupel überwinden, erklärte er. Die Kunst spotte über solche Schamhaftigkeit, die menschliche Schönheit sei dazu bestimmt, in all ihrer Majestät offen gezeigt und nicht versteckt, verachtet zu werden…

20130511-_Q9T2958 korr bl

Corset by Beata Sievi Corset Artist, Switzerland, Picture:S.Brauchli, Styling: C.Tollas

20130511-_Q9T3202-Editblog

Corset by Beata Sievi Corset Artist, Photography: Stephan Brauchli

… allmählich, in ihrem weiblichen Stolz geschmeichelt durch die Bewunderung, die er ihrem Körper zollte, gab sie ihm nach, duldete, daß er sie behandelte wie ein Kind, mit sanften Ermahnungen, als erleide sie eine angenehme Folter. (…) Ihre graziöse Gestalt auf dem glatten Laken machte die Augen des Künstlers trunken…“

„Die verborgenen Früchte“ Anais Nin, Heyne 1988

bild-1

Korsett-Masanfertigung by Beata Sievi Corset Artist in Winterthur

Das rote Korsett „Contessa Rouge“ aus edlem Seiden Satin ist eine der aufwendigsten Modelle meiner Korsett-Kollektion – wurde aber schon mehrmals, auch in anderen Farben, bestellt. Die Anfertigung dieses Korsetts benötigt ca. 40 Arbeitsstunden.

Dieses Korsett ist ein bevorzugtes Objekt von Fotografen und ich verfüge über mehrere interessante Bildergeschichten. Beim Betrachten fällt mir auf, dass sich die Künstler jeweils auf unterschiedliche Art von der Kreation inspiriert fühlen. Daher möchte ich jedem der Fotografen einen separaten Artikel widmen.

In den Bilder von Stephan Bräuchli, der 2014 das bekannte Model Zoi (Styling: Kathrine Tollas) im roten Korsett porträtierte, vermischen sich die offene Lust und die emotionelle Zurückhaltung. Die Bilderstrecke erinnert mich an die erotischen Erzählungen von Anaïs Nin, die einst neue Massstäbe in der erotischen Literatur setzte. Ihre „Verborgenen Früchte“ sind Erzählungen von lustbetonter Zärtlichkeit, die jedoch bei aller Direktheit und Offenheit stets zeigen, dass Sex erst durch Gefühle zu wirklicher Erotik wird.

20130511-A0011436-2-RC

Zoi im Korsett von Beata Sievi, Photographie: Stephan Brauchli

„Im Schatten junger Mädchenblüte“ – Korsett „Albertine“

2 Apr
Korsett Zürich

Korsett von Beata Sievi Corset Atist, Bild: Ewald Vorberg, Model: Ivory Flame

Haben Sie sich schon einmal die Frage nach der Wahrhaftigkeit Ihrer Liebesgefühle gestellt? In wieweit entsteht das Gefühl aus unerfüllter Sehnsucht und wieviel verdankt die Leidenschaft dem wahren Wesen des Objekts? Im ersten Falle wäre das Liebes-Objekt austauschbar… Aber warum  – und kaum jemand hat dies eindringlicher beschrieben als Proust  – sind wir dann nicht frei zu wählen, wen wir lieben wollen. Und warum vermögen wir oft – im Falle unerwiderter Liebe –  das Objekt unserer Gefühle nicht zu verlassen?

Im zweiten Fall wäre Liebe, in all ihren Façetten, vom Wesen der geliebten Person abhängig. Hier könnten wir weiter fragen ob uns Liebe sogar dazu befähigt schärfer und genauer hinzusehen und die Eigenschaften der Person zu entdecken, wie z.B. Ortega y Gasst glaubt. Proust ist gegensätzlicher Meinung – für ihn ist Liebe stets nur eine Projektion, wobei er sich in der ganzen „A la recherche du temps perdu“ ausschliesslich mit unglücklichen Beziehungen befasste.

Sein Werk begleitet mich seit 30 Jahren. Bereits als junge Psycholgie-Studentin markierte ich in der polnischen Ausgabe des Romans, was mich damals mehr frappierte, als die Lehrbücher der klinischen Psychologie. Heute kehre ich zu diesen Zeilen zurück und teile sie mit Ihnen. Die romantischen Bilder meiner letzen Fotosession mit Ewald Vorberg zwingen mich geradezu über das Wesen der Liebe noch einmal gründlich nachzudenken.

Korsett Beata Sievi

Korsett von Beata Sievi Corset Atist, Bild: Ewald Vorberg, Model: Ivory Flame

„Wenn man liebt, ist die Liebe zu gross, um ganz in uns enthalten zu sein; sie strahlt aus auf die geliebte Person, trifft in ihr auf eine Fläche, an der sie nicht weiter kann, und ist dadurch gezwungen, zu ihrem Ausgangspunkt zurückzukehren; in dieser Rückwirkung unseres eigenes Gefühls glauben wir dann das Gefühl des anderen zu erkennen und lassen uns viel stärker bezaubern als auf dem Hinweg, weil wir es nicht als das unsere widererkennen.“

DSCF9828-1800

Korsett von Beata Sievi Corset Atist, Bild: Ewald Vorberg, Model: Ivory Flame

„Was kannte ich von Albertine? Eine oder zwei Profilansichten, die bestimmt weniger schön waren als die Frauen von Veronese, die ich nach rein ästhetischen Gesichtspunkten hätte vorziehen müssen(..) Diese Albertine war kaum mehr als eine Silhouette, alles was dazugekommen war, hatte ich selbst erfunden; so sehr haben in der Liebe die Dinge, die wir selbst hinzutun das Übergewicht über diejenigen, die das geliebte Wesen uns zukommen lässt. Dies trifft sogar für durchaus echte Liebesbeziehungen zu.“

_DSC5452-1800-2

Korsett „Albertine“, Beata Sievi Corset Artist, Winterthur, Bild: Ewald Vorberg

„Seitdem ich Albertine gesehen hatte, hatte ich täglich tausend Betrachtungen über sie angestellt, ich hatte mit dem, was ich als `sie` bezeichnete, einen langen inneren Dialog geführt, in dem ich sie fragen, antworten, denken, handeln liess und in der unendlichen Serie der vorgestellten Albertinen, die in mir stündlich aufeinander folgten, kam die wirkliche Albertine, die ich am Strande erblickt hatte, nur am Anfang vor, so wie die Schauspielerin, die eine Rolle kreirt hat, die `Erstbesetzung`, im Verlauf einer langen Reihe von Aufführungen nur in dem allerersten Auftritt.“

_DSC5468-1800-2

Korsett mit Strapsen, Beata Sievi Corset Artist in Winterthur, Bild: Ewald Vorberg

_DSC5473-1800-2

Korsett mit Strapsen , Beata Sievi Corset Artist in Winterthur, Bild: Ewald Vorberg

Die reele Begegnung mit dem Objekt der Begierde scheint zwar mit der Zeit auf die ersten Traumbilder eine korrigierende Wirkung zu haben, dennoch behauptet der Schriftsteller, nie zu wahrer Kenntniss einer Person gelangen zu können. „…denn während das Bild, das wir von ihr haben, sich allmählich berichtigt, wandelt sich auch das Wesen, das kein bewegungsloser Punkt in unserem Objektiv ist; wir glauben es wieder einzufangen, und schon verschiebt es sich wieder; wenn wir es endlich klarer zu sehen meinen, ist uns nur gelungen, die alten Bilder, die wir von ihm in uns aufgenommen hatten, deutlicher wahrzunehmen; doch sie stellen jenes Wesen nicht mehr dar.“

_DSC5504-Bearbeitet-1800-2

Corset by Beata Sievi Corsett Artist, Switzerland. Photography: Ewald Vorberg

Überraschenderweise zieht Proust aus den vorherigen Erwägungen keine negative Bilanz. Die Sehnsucht, auch wenn sie an Täuschung grenzt, ist gleichzeitig eine Vorbedingung des Genusses: „Dennoch ist trotz der unvermeidlichen Enttäuschungen, die er uns bringen wird, ein Schritt in Richtung auf das, was man nur halb erschaut hat, aber sich in aller Muse zunächst hat vorstellen können, der einzige, der zuträglich für die Sinne ist und deren Hunger wach erhält. Von welcher trüben Langeweile muss das Leben der Menschen erfüllt sein, die aus Trägheit oder Schüchternheit sich unmittelbar im Wagen zu Freunden begeben, die sie kennenlernten, ohne zuvor von ihnen geträumt zu haben!“

image

Beata Sievi ist Korsettdesignerin mit psychologischer Bildung und Vorliebe für Literatur. Davon zeugt ihre Bibliothek, in der sie ihre Kunden empfängt.

Korsett Schweiz

Korsett-Massanfertigung by Beata Sievi Corset Artist in Winterthur ist – auf Wunsch- auch eine intelektuelle Begegnung…Bild: Ewald Vorberg

Bilder von Ivory Flame im Korsett „Albertine“ stammen von Ewald Vorberg. Das Korsett ist bereits verkauft, kann aber auf Wunsch, unter Berücksichtigung Ihrer Masse, neu angerfertigt werden. Bitte beachten Sie, dass sich mein Arbeits-Kalender für 2016 sehr schnell füllt. Derzeit nehme ich Aufträge für Monat August an. Ich freue mich auf Ihre Anfrage unter: atelier@entrenous.ch

Zitate stammen aus: Marcel Proust  – „Auf der Suche nach verlorenen Zeit 2 – Im Schatten junger Mädchenblüte“, Suhrkamp 2004

 

%d Bloggern gefällt das: