Kategorie: Rokoko Soirée Vorbereitungen

Am 24.September werde ich eine Soiée veranstalten. gene informiere ich Sie in diesem Blogg über die aufwendigen und spannenden Vorbereitungen.

Wollust – die schönste Todsünde. Lesung im Salon von Beata Sievi

11 ROSA GALANTE BEATA SIEVI CORSET ARTIST
Korsett mit galanter Grafik, Beata Sievi Corset Artist 2003

Sexuelle Empfindungen und sexuelle Aktivitäten hängen mit der Befriedigung zentraler menschlicher Bedürfnisse zusammen. Sie zeigen eine große Variationsbreite sowohl in der Intensität des Erlebens als auch im Spektrum des sexuellen Verhaltens. Das sinnliche Verlangen kann einen Menschen gelegentlich derart überwältigen, dass dieser für Stunden, Tage oder sogar Wochen das Gefühl hat, nicht mehr Herr seiner selbst zu sein. „Mit Wollust zu leben ist, als wäre man an einen Geistesgestörten gefesselt“ – sagt Philosoph Simon Blackburn in seinem Essay „Wollust. Die schönste Todessünde.“ Und er betonnt, dass so etwas wie kontrollierte Ektase gar nicht gibt – wenn man vor Lust die Erde beben spürt. So ergeht es auf jeden Fall auch dem Protagonisten des Romans „Morbus Fonticuli“ von Frank Schulz, der der sexuellen Energie und dem üppigen Körper der Exfloristin Bärbel verfällt, und  dabei Verstand und Stellung verliert. Seine auserwählte scheint ein Archetypus der lustvollen Frau zu sein, die sich um nichts anderes, als um sinnliches Vergnügen kümmert:

«Sie war eine Holly Golightly aus der Provinz. Sie war eine der wenigen Frauen ohne Handtasche, die ich kannte; Geld trug sie lose in den Jeans beziehungsweise, wenn sie ein Kleid anhatte, in den Stiefelchen, im Slip oder im Dekolleté. Scheine, versteht sich. Münzen verwendete sie – und keineswegs erst zur Zeit ihres gerade zu spät venezianischen Lebensstils als prosperierende Geschäftsfrau – als Trinkgeld und Almosen, oder sie schenkte es Kindern. Sie rannte einfach so in der Gegend herum, nichts am sensationellen Leib als das Nötigste. Im Sommer lief sie barfuss, den Haustürschlüssel am Halskettchen, darüber ein leichtes Fähnchen: ohne Geld, ohne Sorgen, ohne Verlegenheiten. Fast immer fand sich ein lüsterner Grünschnabel, ein Marktbeschicker oder Schornsteinfeger, ein Intellektueller Stromer oder chevalesker Frührentner, der sich Schwachheiten einbildete und ihr ein Eis oder ein Glas Sekt spendierte. Sie lebte in den Tag und in die Nacht hinein, nicht nur in die Samstagnacht wie so viele ihre Altersgenossen.» Gab es für diese Romanfigur ein reeller Prototyp oder handelt es sich um reine Phantasie des Autors und die männliche Phantasie schlechthin?

Korsett mit galanter Grafik, Beata Sievi Corset Artist 2003, Silber Schnalle: Priska Steiner
Korsett mit galanter Grafik, Beata Sievi Corset Artist 2003, Silber Schnalle: Priska Steiner

Die 1,5 Stündige Lesung „Bärbel Episoden – oder die Fesseln der Wollust“, die am 6. April in meinem Salon stattfinden wird, bietet eine Auswahl der aufregendsten sinnlichen Abenteuer von Bodo und Bärbel. Faszinierend und fesselnd sind dabei nicht nur die sonderbaren Freilichtakten und originellen Szenarien der sinnlichen Begegnungen, sondern die Dynamik der gegenseitigen sexueller Herausforderung. „Wollust ist hier wie gemeinsames musizieren, wie eine harmonische Symphonie aus Freude und entsprechender Reaktion“ – beschreibt Blackburn eine glückliche Liebesbegegnung, was auch auf Bodo und Bärbel zutrifft.  Hier finden beide nicht in erster Linie Gefallen an sich salbt, sondern an der Erregung des anderen. Die Liebesszene auf der Köhlbrandbrücke gehört mit Sicherheit zu den gewagtesten Liebesszenen der Literatur. Wer an ihr Anstoss nimmt, dem sei erinnert, dass selbst der griechische Philosoph Diogenes den Geschlechtsakt als natürlich angepriesen hat, und um dies zu beweisen ihn mit seiner Frau Hipparchia auf den Treppen des Tempels  in aller Öffentlichkeit zu treiben pflegte.

Corset Colette Beata Sievi

Eindrücklich und sprachlich gewandt ist auch das Zugeständnis der Protagonisten des Romans für die gemeinsame Vorliebe für Lingerie, das die These vom Blackburn bestätigt, dass Wollust im wesentlichen die Vorfreude auf sexuelle Aktivität sei. Da auch meine Arbeit als Korsettdesignerin über die Jahre so verstandener Wollust diente, habe ich mit besonderer Freude folgenden Abschnitt des Romans von Schulz in die Strichfassung der Lesung, die zum ersten mal im 2006 in meinem Atelier stattfand, aufgenommen:

„Alle diese Körbchen, Leibchen, Höschen, diese tieffarbigen Korse- und Torseletts, diese Zierschnürrungen, diese Schleifchen und Schlaraffen, und Schlangengruben von Strümpfen! Manchmal hätte ich am liebsten niedergekniet vor den Puppen im Dessous Geschäft – o Bustier, o roter Tülleinsatz, o unziemliches Zaumzeug! O betörend schlüpfrige Phantasie, die du den Tanga über die Rüschenbändsel zu ziehen die Dekorateurin veranlasstest! O winziger technischer Appeal der blinkenden Schnalle inmitten der sündigen Feinstofflichkeit – o herrliche Sauerei! Die reinste Gehirnwäsche!“

Der Text verquirlt Nonsens und Kalauer, Ironie und Sarkasmus, Satire und Parodie, und ist – in der hervorragenden Interpretation des Schauspielers Ulrich Vogel – ein furioses Hörvergnügen. Ich freue mich darauf am 6. April 2019, nach 12 Jahren seit der ersten Lesung, den Text noch ein mal zu hören und diese Freude mit meinen Salon-Gästen zu teilen. Nach der Lesung findet eine moderierte Diskussion statt. Wir diskutieren darüber, ob und unter welchen Umständen sexuelle Impulse die Kraft besitzen unsere Willensprozesse zu durchkreuzen.

Wichtige Informationen über die Veranstaltung:

Teilnehmer*innen Zahl ist auf 18 Personen beschränkt. Es sind derzeit noch 4 Plätze frei. Anmeldung bis 8. März an salon@beatasievi.ch. Bitte bei Anmeldung volle Anschrift angeben.
Datum: 6. April 2019, 17-21 Uhr, Eintrittspreis: CHF 65 Neugäste/ CHF 55 Stammgäste inkl. Konsumption (Prosecco, Wein, Kafé, Tee, Salziges und Süsses. Ort: Salon-Bibliothek von Beata Sievi, Winterthur

Informationen über den Schauspieler:

Ulrich Vogel wirkt als Schauspieler, Sänger, Sprecher, Kabarettist und Bühnenbildner im Raum Karlsruhe – Frankfurt. Die Bühnenreife erlangte er am Staatstheater Karlsruhe.
Von 1992 – 2005 war er am Theater der Stadt Heidelberg als Schauspieler engagiert. Dort gewann er auf Grund seiner stimmlichen Fähigkeiten, auch spartenübergreifend, als Sänger ein treues Publikum. Daneben hat er sich durch zahlreiche, vor allem auch erotische Lesungen im Frankfurter Venusberg, einen Namen als gefragter Vorleser gemacht. Derzeit arbeitet er freiberuflich mit Wohnsitz in Karlsruhe.

P030
John Collier, Lilith, 1887

 

Olga Kaminska im Belle Époque Korsett

Beata Sievi und Olga Kaminska
Korsett-Designerin Beata Sievi und Model Olga Kaminska, Bild: Ewald Vorberg 2018

Es freut mich die Dritte Bilder-Serie der letzten Fotosession mit Olga Kaminska und Ewald Vorberg  publizieren zu dürfen. Das schwarz-weisse Belle Époque Korsett entstand im Winter letzten Jahres und wurde nun zum ersten mal in Szene gesetzt. Olga Kaminska ist ein erfahrenes Model und verkörpert die Schönheit und die Sinnlichkeit, die ich mit meinen Kreationen assoziiere. Für mich war die Zusammenarbeit ein besonderes Erlebnis, weil sie, wie ich, aus Polen kommt. Die gemeinsame Sprache, die gegenseitige Sympathie  und Olgas authentische Begeisterung für meine Korsetts haben zum Erfolg dieser Fotosession zusätzlich beigetragen.

Olga Kaminska im Korsett von Beata Sievi Corset Artist, Bild: Ewald Vorberg
Olga Kaminska im Korsett von Beata Sievi Corset Artist, Bild: Ewald Vorberg

Das Korsett ist verkäuflich. Gr.38, Preis CHF 1800, Massanfertigung je nach Grösse und Figur ca. CHF 2400-2900. Gerne vereinbare ich mit Ihnen einen Anprobe- oder Beratungstermin: atelier@entrenous.ch.

ROTES SPITZENKORSETT

Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

Schon immer war es mein Anliegen meinen Kundinnen ein Korsett anbieten zu können, das romantische Eleganz und Trage-Komfort miteinander verbindet. Das im Jahr 2016 entwickelte Spitzenkorsett „Secret lover“ ist eine Kostbarkeit, die diese Ansprüche im höchsten Masse erfüllt. Auf Wunsch von meinen Kundinnen ist das Modell nun auch in einer nicht transparenten Version erhältlich. Exklusive St.Galler-Spitze ist bei diesem Korsett gänzlich mit einem dunklen Seidentüll unterlegt. Das raffinierte Oberteil kann somit sowohl für ein intimes Rendezvous als auch für einen Gala-Anlass getragen werden.

Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

Der Herstellungsprozess, erfordert im Durchschnitt 35 Stunden Handarbeit. Bei Kundinnen, die bereits ei Korsett von mir besitzen, entfallen die Kosten der Schnittentwicklung. Die St.Gallerspitze ist auch in anderen Farben erhältlich.

Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze und Stola aus Satin und Kunstpelz – Massanfertigung bei Beata Sievi 
Korsett aus St.Galler-Spitze - Massanfertigung bei Beata Sievi Korsett Artist
Korsett aus St.Galler-Spitze – Massanfertigung bei Beata Sievi Corset Artist

Korsett-Dekoration – Unterrichts-Impressionen

Dekorationskurs 3
Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur – Bild: Bernhard Holdener

Im Dezember fand mein neuer Korsett-Handwerk Kurs, der an Fachpersonen mit Erfahrung in der Korsettherstellung gerichtet war. Zwei Damenschneiderinnen und eine begabte Hobbyschneiderin haben in dem Kurs ein ganz besonderes Unterbrustkorsett angefertigt. Das Korsett war als Musterstück gedacht, an dem viele verschiedene anspruchsvolle Dekorationstechniken demonstriert wurden.

Dejorations Kurs Beata Sievi Corset artist
Kurs in Korsett-Anfertigung von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur
Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur
Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur
Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur - Bild: Bernhard Holdener
Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur – Bild: Bernhard Holdener
Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur - Bild: Bernhard Holdener
Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur – Bild: Bernhard Holdener
Korsett-Kurs von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur - Bild: Bernhard Holdener
Kurs in Korsett-Anfertigung von Beata Sievi in Winterthur – Bild: Bernhard Holdener
Kurs in Korsett-Anfertigung von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur - Bild: Bernhard Holdener
Kurs in Korsett-Anfertigung von Beata Sievi Corset Artist  – Bild: Bernhard Holdener
Kurs in Korsett-Anfertigung von Beata Sievi Corset Artist in Winterthur - Bild: Bernhard Holdener
Kurs in Korsett-Anfertigung von Beata Sievi t in Winterthur – Bild: Bernhard Holdener

Anspruchsvolle und originelle Dekorationstechnik gehört zu meinen Vorlieben – daher hat mir der Kurs besondere Freude bereitet. Auch schätze ich den Austausch mit den Fachkolleginnen und sehe gerne, wie sie das Wissen, das ich ihnen vermittle, mit Engagement und Begebung umsetzen.

Dekorationskurs 2
Beata Sievi Corset Artist in ihrem Atelier in Winterthur – Bild: Bernhard Holdener

Der nächste Dekorations-Kurs ist für 24. März vorgesehen. Nähere Informationen finden Sie  hier: Dekorative Techniken – Gruppenseminar März 2018 Über alle meine Kurse informiert die Homepage: www.ecoleducorset-entrenous.com.

„Tränen des Eros“

Mass Korsett-Anfertigung von Beata Sievi Corset Artist, Winterthur
„Tränen des Eros“ – individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist, Winterthur
Giardino Gusti in Verona
Giardino Gusti in Verona – eine Inspiration für den Stoffdesign ?

Romantische Liebe wird heute vor allem mit geteilter Euphorie und einem intensiven Glücksgefühl assoziiert. Wer ohne Gegenseitigkeit liebt, wird als unglücklich, emotionell unreif und therapiebedürftig angesehen. Diese Auffassung der Liebe, welche die Ökonomie des Wohlbefindens und das Diktat der Reziprozität in Vordergrund stellt, zeugt von einem kulturellen Wandel der sich in den letzten 100 Jahren vollzogen hat.

"Tränen des Eros" - individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist, Winterthur
„Tränen des Eros“ – individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist, Winterthur

Als ich im Frühjahr beauftragt wurde, eine einzigartige Korsett-Kreation „Tränen des Eros“ anzufertigen, nahm ich es als Anlass, über den Liebesschmerz zu reflektieren. Dabei zog ich vor allem den französischen Philosophen Jean-Luc Marion zur Rate. In seinem Essay „Das Erotische. Ein Phänomen“ stellt Marion eine unzeitgemässe Frage nach der Berechtigung einer Liebe, welcher keine Sicherheit der Erwiderung vorausgeht: – „Kann ich selbst als erster lieben, ich zuerst?“. In seinen Augen besteht daran kein Zweifel – im Gegenteil – was heute oft als Schwäche bezeichnet wird, definiert der Autor als ein Zeichen der einzigen wahren Liebe, die nichts mit einer Einschränkung der Freiheit gemeinsam hat. „Die unvergleichbare und unwiderlegbare Souveränität des Liebens erhält ihre Macht daraus, dass sie sich so wenig von der Reziprozität tangieren lässt, wie sie sich von der Gegenleistung für eine Investition anstecken lässt“

"Tränen des Eros" - romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist
„Tränen des Eros“ – romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist – Auswahl der Dekorationen
"Tränen des Eros" - individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist, Winterthur
„Tränen des Eros“ – individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist – Auswahl der Motive und Dekorationen
"Tränen des Eros" - individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist - Auswahl der Motive und Dekorationen
„Tränen des Eros“ – individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist – Auswahl der Motive und Dekorationen
"Tränen des Eros" - romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist
„Tränen des Eros“ – romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist

Der französische Philosoph ist der Überzeugung, dass Liebe nicht erwidert werden muss um als vollendet empfunden zu werden – wie ein Geschenk, der an seinem Wert nichts verliert, auch wenn er nicht angenommen wird. Allen Menschen, die in unerwiderter Liebe ein Verlust sehen wollen, gibt er zu bedenken, dass nur derjenige verliert, der sich der Liebe entledigt. Dem Liebenden bleibt hingegen das wichtigste – die Liebe selbst – erhalten, wenn immer er sich dafür entscheidet. Ohne Gegenleistung und ohne Rücksicht auf das eigene Wohlergehen zu lieben bedeutet somit ein Wagnis und ist der grösste Liebesbeweis.

"Tränen des Eros" - individuelle Korsett-Anfertigung nach Mass von Beata Sievi Corset Artist - Auswahl der Motive und Dekorationen
„Tränen des Eros“ – romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist
"Tränen des Eros" - romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist
„Tränen des Eros“ – romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist

Eine wahre Hingabe kann nur jemand erfahren, der den Anspruch auf die Kontrolle über seine Gefühle aufgegeben hat. Die Ohnmacht der Vernunft zu akzeptieren und den eigenen Empfindungen zu vertrauen fällt uns in der rationalisierten und technisierten Welt von heute oft schwer. Für Jean-Luc Marion hat die Abwesenheit der Vernunft in Sachen Liebe etwas Natürliches: „Der Liebe mangelt es an Vernunft in dem Masse, wie es einem an Luft mangelt, je höher man auf den Berg steigt. Die Liebe weist die Vernunft nicht zurück, sondern die Vernunft selbst weigert sich, bis dahin zu gehen, wo der Liebende hingeht“.

P1040404
„Tränen des Eros“ – romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist – Kreations-Prozess
"Tränen des Eros" - romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist
„Tränen des Eros“ – romantische Korsett-Kreation nach Mass von Beata Sievi Corset Artist

Dass eine solche Liebe ein Risiko des Schmerzes in sich birgt liegt auf der Hand. Anderseits, nur wer die Tränen umarmen kann, wird auch die Wonnen der erotischen Verschmelzung auskosten können. Darüber dachte ich, als mich meine Kundin aufforderte in ihrem Korsett eine Bluttropfen-Spur gestalterisch anzudeuten. Die Verletzlichkeit ist in jeder Leidenschaft immanent eingeschlossen. In einer Welt, in dem Eros lediglich als angenehmes sexuelles Arrangement betrachtet wird, ist die Liebe bedroht. Ist nicht Ihre Verteidigung eine Aufgabe der Kunst und der Philosophie?

"Tränen des Eros" - Kundin posiert für Fotoaufnahmen in einem romantischen Garten in Winterthur, Bild: Beata Sievi
„Tränen des Eros“ – Kundin posiert für Fotoaufnahmen in einem romantischen Garten in Winterthur, Bild: Beata Sievi

Eine längere Version dieses Artikels ist in meinem philosophischen Blog zu finden. Wenn Sie sich für das Thema „Liebesschmerz“ interessieren, empfehle ich Ihnen mein Salon vom 4. November, der schwierigen Liebe gewidmet ist. Details finden Sie hier.

Souvenir à «L‘Histoire du l’Œil » – Création unique

Dussan 1
Création unique von Beata Sievi Corset Artist, „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008

Georges Bataille und die dunkle Macht des Eros

In seinem Werk „Die Erotik“, dem Jahrhundertbuch der erotischen Philosophie, schreibt Georges Bataille: „Die menschliche Sexualität ist ein höchst zweifelhaftes Phänomen und gehört, zumindest potentiell, eher zu den extremen als zu den normalen Erfahrungen des Menschen. Mag sie auch gezähmt sein: sie bleibt dennoch eine der dämonischen Mächte im menschlichen Bewusstsein, eine Macht, die immer wieder verbotene und gefährliche Wünsche in uns weckt – vom Verlangen, einem anderen Menschen willkürlich Gewalt anzutun, bis zu der wollüstigen Sehnsucht nach der Auslöschung des eigenen Bewusstseins, ja selbst nach dem Tode.“ Diese Überzeugung war Batailles Triebkraft als er das Werk «L‘histoire du l’Œil» im Jahr 1928 schrieb.

Dussan 2
Création unique von Beata Sievi Corset Artist, „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008

Im Jahr 2008 entdeckte ich in der Privat-Sammlung von Hans-Jürgen Döpp die aussergewöhnliche Künstlermappe mit den Illustrationen zu der «Geschichte des Auges». Die Bilder stammten von dem kolumbianischen Künstler, Rafael Dussan. Die Kraft der Zeichnungen, die ungezähmten und verworrenen Linien haben bei mir einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

DSC_0008
Rafael Dussan, Illustrationen zu „Geschichte des Auges“ von Georges Bataille, Privatbesitz Hans-Jürgenn Döpp

Raffael Dussan – Kunst als Überschreitung

Nach dem Abitur in Bogotà, Kolumbien, verbrachte Raffael Dussan sechs Jahre in einem Priester-Seminar, in dem er Theologie und Philosophie studierte. Im Jahr 1985 begann er seine Kunststudien zu vertiefen und widmete er sich anschliessend gänzlich der Kunst. Er unterrichtete das Zeichnen des menschlichen Körpers in den Kunst-Schulen von Bogotà und Cartagena und war als Buchillustrator tätig. Im Jahr 2003 zog er nach Mailand.
Einzelausstellungen von Dussan’s Werken fanden in Kolumbien, Paris, Avignon, Florenz, Mailand und Bologna statt. Er nahm an zahlreichen Gruppenausstellungen in Europa, den USA und Lateinamerika teil. Seine Arbeiten sind in privaten Sammlungen auf der ganzen Welt zu finden. Die Mappe « L‘Histoire du l’Œil » entstand im Auftrag von Hans-Jürgen Döpp als Illustration des gleichnamigen Werkes von Georges Bataille.

DSC_0001 s
Rafael Dussan, Illustrationen zu „Geschichte des Auges“ von Georges Bataille, Privatbesitz Hans-Jürgenn Döpp

Création unique – « L‘Histoire du l’Œil »

Im Jahr 2008, als ich eine literarische Soirée mit Texten von George Bataille vorbereitete, bat ich Hans-Jürgen Döpp, mir Zeichnungen von Raffael Dussan zur Verfügung zu stellen. Meine Vision war ein Korsett-Objekt angefertigt aus einem Stoff, der mit den Illustrationen zu der « Geschichte des Auges » bedruckt ist.

 

14
Artist, „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008, Entwurfsphase – Stoffdruck mit Bildern von Raffael Dussan
Artist, "L'histoire de l' Oeil", 2008, Entwurfsphase - Stoffdruck mit Bildern von Raffael Dussan
Artist, „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008, Entwurfsphase – Stoffdruck mit Bildern von Raffael Dussan

Nachdem der Stoff bedruckt war, widmete ich mich dem Auswahl der Motive und den dekorativen Techniken. So entstand ein erster drei-dimensionaller Entwurf. Während ich die neu-erfundenen Dakorationstechniken im weiteren Verlauf der Arbeit beibehillt, verwarf ich später das ursprünglich gewählte Motiv für die Vorderseite. Im Original habe ich mich für das Bild der Frau und des Stieres entschieden, weil es stärker mit der „Geschichte des Auges“ in Verbindung steht.

10
Artist, „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008, Entwurfsphase und Entwicklung besonderer Dekorationstechnik
11
Artist, „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008, Entwurfsphase und Entwicklung besonderer Dekorationstechnik
12
Création unique von Beata Sievi Corset Artist, „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008, Entwurfsphase und Entwicklung besonderer Dekorationstechnik.
Création unique von beata Sievi Corset Artist, "L'histoire de l' Oeil", 2008
Beata Sievi Corset Artist, „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008 – Arbeiten am Unikat
Création unique von beata Sievi Corset Artist, "L'histoire de l' Oeil", 2008
Création unique von Beata Sievi Corset Artist, „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008
Création unique von beata Sievi Corset Artist, "L'histoire de l' Oeil", 2008
Création unique von Beata Sievi Corset Artist, „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008
Création unique von beata Sievi Corset Artist, "L'histoire de l' Oeil", 2008
Création unique von Beata Sievi Corset Artist, „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008
Création unique von beata Sievi Corset Artist, „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008

Die Zeichnungen von Rafael Dussan, insbesondere seine schwungvolle und vitale Linienführung inspirierten eine Vision des Korsetts, welche die dunklen Kräfte der Verführung symbolisiert. Durch Verbindung von Stoff, Leder und Spitze gelang es mir sowohl die Ausdrucksstärke von Dussan, als auch die Dynamik von Batailles Roman nachzuempfinden. Das Korsett wurde im Mai 2008 im Rahmen einer literarischen Soirée im Atelier «entre nous» in Winterthur von meinem Model Barbara präsentiert.

Unbenannt-3

7

Anlässlich des diesjährigen Salons vom 17. Juni habe ich das Korsett wieder ausgestellt und auf Wunsch der Gäste rufe ich mit diesem Blog-Artikel seine Geschichte und die kreativen Momente in Erinnerung. Das Korsett kann auf Anfrage in meinem Atelier anprobiert werden und steht – als tragbares Kleidungsstück oder als Kunstobjekt – zum Kauf zu Verfügung. Terminanfragen senden Sie bitte an atelier@entrenous.ch. Allen, die sich für erotische Kunst interessieren, empfehle ich den Artikel „Eros und Entrüstung“ von Hans-Jürgen Döpp in meinem Salon Blog, wo noch weitere Bilder von Rafael Dussan zu sehen sind.

Création unique von beata Sievi Corset Artist, "L'histoire de l' Oeil", 2008
 „L’histoire de l‘ Oeil“, 2008 – Création unique von Beata Sievi Corset Artist

 

 

Die letzten Kreationen dieses Jahres

Noch vor Weihnachten werde ich zwei Interessante Kreationen fertigstelen. Ein Boudoir-Unterbrustkorsett für intime Momente zu zweit und ein Korsett aus Jeans-Stoff mit St.Galler-Stickerei und einem passenden Jupe – für einen eleganten Ausgang. Beides für die gleiche Dame! Handerkliche Herausforderung und ungefähr 80 Arbeitsstunden für mich. Hier einige Eindrücke von dem kreativen Prozess.

schwarz-rot-belle-epoque
Entwurfsphase: Suche nach Stoff und Spitze passend zu einem verführerischen BH.
P1020812 fra.jpg
Anprobe des Unterbrustkorsetts bei beata Sievi Corset Artist
p1020890
Individuelle Gestaltung des Korsetts – Beata Sievi Corset Artist
p1020822
St. Galler-Spitze aus meiner Kollektion, gestickt auf Wunsch der Kundin in roter Farbe
p1020876
Annähen der Spitze – 4 Stunden handarbeit von Beata Sievi Corset Artist
P1020877.jpg
Boudoir-Korsett nach Mass – Beata sievi Corset Artist, Winterthur

P1020922.jpg
Letzte Arbeiten am Unterbrustkorsett für eine Kundin – Beata Sievi Corset Artist

Besondere herausforderung beim Jeans-Korsett stellte der Zuschnitt und die Verbindung der grossen Stickerei-Motive. Um möglichst harmonisches Bild zu erreichen habe ich mich entschieden die Motive teilweise nachzusticken und eine Atrappe Schnürung in der vorderen Mitte anzubringen. Aus das Endresultat bin ich sehr gespannt!

p1020454
Korsett für einen eleganten Ausgang – aus Jean-Stoff und Spitze, Beata Sievi
p1020438
Handarbeit bei Massanfertigung eines Korsetts von Beata Sievi
p1020443
Couture corset-work by Beata Sievi Corset Artist
p1020779
Korsett-Verzierung mit St.Galler-Spitze
P1020774.jpg
Korsett-Massanfertigung – 35 Stunden Arbeit, Beata Sievi Corset Artist, Winterthur